Bei strahlendem Sonnenschein durften die beiden Teens Gym Gruppen ihr Können unter Beweis stellen.

Für einige der Mädchen war es das erste Mal, dass sie die einstudierte Choreografie vor Publikum zeigen durften. Die Anspannung war entsprechend gross, doch die Freude überwog. Zuschauer, Leiterinnen und natürlich auch die Mädchen hatten grossen Spass – und genossen den Auftritt sichtlich.

Dienstag, 29. Juni 2021 17:45-21:00
Turnhalle Hinterbächli

Endlich wieder Wettkampf!

Endlich durften die GeTu Mädchen wieder einen Wettkampf turnen. Auch wenn ganz anders. Ohne Publikum – ohne Einmarsch – ohne Rangverkündigung. Und trotz alldem war es super. Es war toll, wieder ein Ziel vor Augen zu haben im Training. Die Turnerinnen haben im Training sich fokussiert und die Übungen zusammengestellt. Der Grätu Cup war toll organisiert – alles klar und strukturiert. Die Turngruppen klein und die Halle gross. Unsere K5 er konnten endlich mal ihren Trainingsstand abfragen bei den Wertungsrichtern eine Note abholen.
Am Schluss standen alle drei Turnerinnen in den Top 20 – trotz Rückenschmerzen, Sturz und ein paar Unsicherheiten.  Da lässt sich weiterarbeiten und nun wissen Daniela, Muthita und Ladina wo sie noch arbeiten müssen. Die einzige am Start im K6 war Aline Feller. Doch ihr lief der Wettkampf nicht nach Wunsch und sie musste einige Fehler in den Übungen in Kauf nehmen.

Die Wettkampfsaison ist jetzt eröffnet und wir freuen uns – auch im kleinen Rahmen – wieder auf dem Wettkampfplatz zu stehen.  Weil da sind wir gerne!

Rangliste K5

Rangliste K6

Letzten Samstag bestritten elf junge Kunstturner ihren ersten und leider auch letzten Wettkampf in diesem Jahr. Zuschauer waren situationsbedingt keine erlaubt, Trainerinnen und Trainer trugen Schutzmasken und jeder Turner verwendete sein eigenes Magnesia. Dank diesen  Schutzmassnahmen durfte Wettkampf im Leistungszentrum in Niederlenz durchgeführt werden.

Getrübt hat das die Wettkampfstimmung jedoch nicht. Die Atmosphäre in der Halle war ruhig und gelassen, wodurch sich jeder Turner ganz auf sich und seine Übungen konzentrieren konnte. Dies wiederspiegelte sich in den sehr guten Resultaten unserer Jugend, trotz den Einschränkungen im Trainingsbetrieb in den letzten Monaten:

Dario Widmer konnte sein volles Potenzial ausschöpfen und wurde erster in seiner Alterskategorie (AK8) mit 346 Punkte. Auch unsere Kaderturner (Trainieren im Turnzentrum des ATV) bewiesen, dass sie während der wettkampffreien Zeit hart trainiert haben. Davide Krättli gewann seine Kategorie (AK12) mit 324.5 Punkten, Marty Loris erreichte mit 683 Punkte den zweiten Rang und Steger Nando wurde mit 571 dritter (beide AK12).

Rangliste

Herzliche Gratulation allen Teilnehmer und bleibt gesund!

Vom 5. bis 9. Oktober fand das bewährte Sport Union Geräteturnlager in Kerns statt. 12 Geräteturnerinnen und 8 Geräteturner verbrachten eine spannende und lehrreiche Trainingswoche in der 3-fach Turnhalle in Kerns. Viele, neue Elemente wurde geübt und ausprobiert. Am begehrtesten war natürlich die Schnitzelgrube. Übernachtet wurde im Sportcamp im Melchtal.

Das Lager wurde unter strengen Schutzbestimmungen durchgeführt und so konnten am Schluss alle gesund und zufrieden wieder nach Hause.

Trainingsimpressionen



Liebe Turnfreunde

Schweren Herzens haben wir uns im Vorstand des TSV Rohrdorf entschieden, unseren traditionelle Turnshow vom 01./02.Januar 2021 aufgrund der besonderen Umstände vollumfänglich ausfallen zu lassen.

In den letzten Wochen haben wir verschiedene Szenarien in Bezug auf Machbarkeit sowie Risiken erarbeitet und bewertet, welche uns zu diesem Entscheid geführt haben.

Wir hoffen, dass wir uns in einem Jahr im Hinterbächli in Oberrohrdorf mit Turnen, Tanz und Witz wieder allesamt amüsieren können!

Sportliche Grüsse Präsident TSV Rohrdorf

Pascal Heusler und Vorstand

Es ist Tradition – immer im September findet der Ausflug der Jugendriegen des TSV Rohrdorfs statt. Und obwohl es mit den Traditionen in diesem Jahr etwas schwierig ist, liessen sich 40 muntere Mädchen und Jungs für einen Spasstag im Wald begeistern. Zu Fuss ging es in Richtung Niederrohrdorf, wo im Wald ein perfekter Tummelplatz angesteuert wurde. Achtung, fertig, los und von den 40 Kindern war nichts mehr gesehen.

Die Kinder waren so ins Spielen vertieft, dass Einige sogar vergassen ihr Znüni zu essen. Macht nichts – man kann auch Znüni und Zmittag zusammen essen.

Nachdem die Wurst verschlungen war, ging es aber dann wirklich um die Wurst: In einer abwechslungsreichen Waldolympiade zeigten die Kids ihre Talente. Beim Baumstammbalancieren hatten die Kunst- und Geräteturnerinnen klar die Nase vor. Beim Seilspringen waren es die Jutu-Mädchen und das Teens-Gym die punkteten und beim Tannzapfenzielwurf waren die Jutu-Knaben unschlagbar. Den Waldhindernislauf absolvierten alle mit Vollgas. Da gehört es dazu, dass ein paar Stürze mit wettkämpferischem Ehrgeiz weggesteckt werden.

Viel zu schnell war es danach Zeit für den Rückmarsch. Trotz eines sehr aktiven Nachmittages wanderten alle fröhlich plaudernd wieder das Himmelsleiterli hinauf nach Oberrohrdorf. Okay, die Jüngsten trieb sicher auch das anstehende Rangverlesen und die versprochene Belohnung den Hügel hinauf.

Glücklich aber müde konnten die Kinder gesund und munter den Eltern übergeben werden. Das Leitungsteam bedankt sich herzlich für das in uns gesetzte Vertrauen – es hat grossen Spass gemacht, endlich wieder einmal unterwegs sein zu dürfen.

Es grüssen die Jugendriegen

Doris Locher

Zu den Fotos