7 Podestplätze für den TSV Rohrdorf

 

Am Samstag 25. Mai turnten die Turner:innen der Kategorie 4 und die Turnerinnen der Kategorie 5 an den Aargauermeisterschaften in Obersiggenthal. Und bereits am ersten Wettkampftag durften zwei Rohrdorfer aufs Podest.

In der Kategorie 4 holte sich Remo Lüpold den 3. Rang. Er konnte bereits an zwei Einzelwettkämpfen auf dem Podest stehen und holte sich an der AM nun die Bronzemedaille. Auszeichnungen erturnten: Lukas Kaufmann (13.), Ratmir Kolesnichenko & Tobias Blunschi (15.). Ratmir musste sich am Barren eine 7.85 schreiben lassen. So konnte er nicht mehr an den Sieg vom Weggere Cup anknüpfen.

Bei den Mädchen im K4 reichte es noch nicht auf Podest. Hier gewann überlegen Andrina Keller vom TV Wettingen mit 38.35 Punkten! Auch wenn sich da und dort auch noch ein Fehler einschlich; Auszeichnungen konnten wir abholen und das Potential ist da. Für den SUS Cup im Juni wird nochmals gefeilt. Auszeichnungen holten: Sheila Kleiner (10.), Soriana Horisberger (12.), Cloe Hauswirth (15.), Selina Hess (19.), Elif Ernst (50.)

Silber für Tessa Beard in der Kategorie 5 und dies sehr verdient. Ruhig und konzentriert zeigte sie einen einwandfreien Wettkampf und wurde mit der Silbermedialle belohnt. Herzliche Gratulation. Leider reichte es nur noch für eine Turnerin für eine Auszeichung, diese ging an Mia Holenweger (15.).

 

Der Sonntag nach....

 

..dem Munotcup. Ja, das war anstrengend für die Turner und Turnerinnen, welche am Samstag in Schaffhausen ein vollen VGT Tag absolvierten. Da es hiess Zähne zusammenbeissen, Müdigkeit wegdenken und das Beste geben.

Bei den Turnern holte sich  mit einem halben Punkt Vorsprung Linus Ender die Goldmedaille und den Meistertitel. Er konnte seinen Platz an der Spitze ( Weggere Cup) verteidigen. 0.10 Punkte hinter dem Podest musste ich Ilea Wanger mit dem 4. Rang zufriedengeben. Der 17-Jährige zeigte einen sehr guten Wettkampf und holte an den Ringen die zweit Beste Note im K5. Eine weiter Auszeichung ging an Nik Fritschi auf Rang 6.

Bei den Frauen waren am Sonntag “nur” 3 Turnerinnen der Kategorie 6 am Start. Jenny Humbel erturnte sich mit dem 18. Rang gerade noch die letzte Auszeichnung.

Gleich zwei Podestplätze gabs bei den Männern im K6. Die Bestnoten an allen 5 Geräten teilten sich die drei Erstplatzierten auf. Ring- und Barrenhöchstnote gingen an den Sieger Janik Strässler. Boden und Sprung gingen nach Wettingen zu Tom Baker (2. Rang) und Luis Harder holte sich mit 9.70 die höchste Recknote im K7 und auch die Bronzemedaille.

«Oh, nein – Ein Falsches Element geturnt!» Dies kam im Gespräch mit der Richterin vom Boden aus. Und dieses falsche Element kostete Manuel Blunschi bei den Herren 0.30 Punkte. Und 0.25 fehlten für den Sieg! Ach – Pech und trotzdem noch Glück, denn Manuel holte sich den verdienten 3. Rang hinter dem Wettinger Doppelsieg.

Alle Turner der Kategorie Herren und 7 hatten vom Vortag 6 Wettkampfdurchgänge in den Knochen. Und darum sind ihre Leistungen sehr beachtenswert. In der Königsklasse hatte Simon Müller die Nase vorn und holte sich mit 48.10 den Sieg, vor dem Niederrohrdorfer Nicola Kämpf. Der Bronzeplatz ging nach Rohrdorf: Severin Ender turnte am Reck mit 9.70 die Höchstnote, konnte aber am Boden mit einem Patzer nicht die Leistung zeigte, die sonst in ihm steckt.  Kein Wettkampf aber Militär in den Knochen hat Cyrill Hui. Trotz Trainingsabsenz holte sich der K7 Turner im 4. Rang eine Auszeichnung.

Allen Turner:innen gratulieren wir herzlich zu den Leistungen am Wettkampf. Den Trainer:innen und Richterinnen danke wir für den Einsatz für das Turnen und den zahlreichen Fans für s Daumen drücken und mitfiebern.

 

Gesamtrangliste AM EGT 2024

Mittelländische Kunstturnertage (MLK) 18./19. Mai 2024 in Niederohrdorf

Der TSV Rohrdorf veranstaltete am vergangenen Wochenende die Mittelländischen Kunstturnertage (MLK) in Niederohrdorf. Der zweitägige Anlass zog über 350 talentierte Turner aus der gesamten Schweiz an. Teilnehmen durften sämtliche Programme (Schwierigkeitsniveaus im Turnsport).

Das Einführungsprogramm (EP) wurde von mehreren vielversprechenden Turnern des TSV Rohrdorf bestritten. Dario Vetsch erreichte den guten 14. Platz, gefolgt von Nico Kaufmann auf Rang 33, Lean Zehnder auf Rang 35, Julian Geiser auf Rang 37, Levi Steffen auf Rang 42 und Lorenzo Bougdal auf Rang 54. Dario konnte bei der MLK einige Bonuselemente mehr turnen als bei den vorhergehenden Wettkämpfen und so eine höhere Gesamtpunktzahl erreichen. Auch die anderen fünf Rohrdorfer haben Fortschritte im Vergleich zum Beginn der Saison gemacht.

Am Sonntagmorgen traten die Kunstturner des Programms 1 früh zu ihrem Wettkampf an. Trotz der frühen Stunde konnten Jaime Cisullo, Noé Scheuble und Raffael Wehrli gut in den Wettkampf starten. An allen sechs Geräten zeigten sie fehlerfreie Übungen und demonstrierten, was sie im Training gelernt hatten. Schlussendlich reichte es für Jaime Cisullo zu Rang 42, Noé Scheuble zu Rang 43 und Raffael Wehrli zu Rang 45. Obwohl das Teilnehmerfeld aus der gesamten Schweiz stammte, konnten sich die Turner des TSV Rohrdorf gut im Mittelfeld platzieren, was eine hervorragende Leistung darstellt.

Lio Scheuble trat ebenfalls früh morgens in der Kategorie P1U9 zu seinem Wettkampf an. Zusammen mit seinen Kollegen aus dem Leistungszentrum in Lenzburg zeigte er einen hervorragenden Wettkampf. Im Sprung erzielte er sogar die drittbeste Note des Wettkampfes! Schlussendlich erreichte er den 28. Platz.

Dario Widmer trat im Programm 3 an und erzielte den beachtlichen 11. Platz. Besonders bemerkenswert war, dass dies Darios erstes Jahr in dieser Wettkampfklasse war, was seine Leistung umso beeindruckender machte.

Davide Krättli trat im Programm P5 an und glänzte mit einem herausragenden 4. Platz. Auch für Davide war es das erste Jahr in dieser Wettkampfklasse, und seine Leistung wurde als ausgezeichnet bewertet.

Im Programm 6 stellten sich Loris Marty und Nando Steger der Herausforderung. Obwohl es für beide Turner die erste Saison in der Königsklasse P6 war, zeigten sie eine beeindruckende Leistung und belegten die Plätze 11 und 14. Sowohl Nando als auch Loris können stolz auf ihre Leistungen sein.

Die Turner des TSV Rohrdorf zeigten sich während des gesamten Wettkampfes äußerst motiviert und gaben ihr Bestes. Die Trainer waren mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden und lobten ihren Einsatz und ihre Entschlossenheit. Die Organisation der MLK durch den TSV Rohrdorf war eine wertvolle Erfahrung für alle Beteiligten und unterstreicht das Engagement des TSV Rohrdorf für den Kunstturnsport in der Region.

Dieses Wochenende spielten sich in Rüti die 106. Zürcher Kunstturntage ab. Zur Ergänzung zum Schaffhauser Jugendcup am vergangenen Wochenende, turnten heute die P2- P6-Athleten.

Im Programm 3 erreichte Dario Widmer den 11. Platz und erhielt eine Auszeichnung. Als zweitbesster Aargauer erreichte Dario insgesamt 66.800 Punkte. Im P5 messte sich Davide Krättli mit seinen 17 Konkurrenten um die Rangierungen. Trotz durchzogenem Wettkampf durfte der Fislisbacher mit dem 6. auszeichnen lassen. In der Königsdisziplin P6 bestritten zwei Rohrdorfer ihren Wettkampf. Nando Steger erreichte den hervorragenden 7. Rang und Loris Marty beendete seine Leistung auf dem 13. Rang. Diese Resultate lassen den TSV Rohrdorf zuversichtlich auf die Mittelländischen Kunstturntage, welche am 18. und 19. Mai in Niederrohrdorf stattfinden. 

Rangliste

Fotos

Am Samstag, 11. Mai starteten unsere K2 Mädchen an den Aargauer Meisterschaften Kids. Dies ist das Turnwochenende für die Mädchen und Knaben der Kategorien 1-3.

Sie mussten früh aus den Federn und zeigten eine tollen und fehlerfreien Wettkampf. Am Schluss fehlten Malin Fritschi dann doch 0.5 Punkte für s Podest. Doch mit der Höchstnote (9.60) am Boden holte sie sich den tollen 5. Rang.
Für Julia Würsch (20.Rang)und Liv Schilling (27.Rang) gab es noch eine Auszeichnung. 1/3 der Turnerinnen erhalten an den Aargauer Wettkämpfen eine Auszeichnung.

Am Muttertag – Sonntag waren dann die Mädchen der Kategorie 1 und 3 im Einsatz. Es wurden hohe Noten geschrieben – In der Kategorie 1 sogar mal eine 10! Schön, dass die Wertungsrichter auch mal die Perfektion belohnen können.

Von den Rohrdorfer Turnerinnen zeigte wiederum Ayla Schoch die beste Leistung. Mit 37.60 holte sie sich den 6. Rang und eine Auszeichnung. Dazu gabs für alle ausgezeichneten Turnerinnen einen Gutschein für ins Rollin Rock! Das spornte die Mädchen natürlich an. Weiter ausgezeichnet wurden: Jael Wendel (25.),  Lou Jenni (41.). Insgesamt waren 150 Mädchen im K1 am Start.

12 Turnerinnen in der Kategorie 3 waren im TSV Rohrdorf Dress an der AM Kids. Auch hier ein richtig grosses Feld: 162 Mädchen aus dem ganzen Kanton turnten um den Meistertitel. Auch hier gab es heute viele hohe Noten, auch für die Rohrdorferinnen. Mit einem Total von 37.70 holte sich Jill Wächter den 8. Rang. Doch es gab noch 6 weitere Auszeichnungen in dem grossen Feld: Ellen Schilling (16.), Yara Kaufmann (21.), Jara Fritschi & Sophia Lindt (34.), Inés Padula (50.), Ladina Portmann (53.)

Rangliste K1
Rangliste K2
Rangliste K3

Wir gratulieren allen Mädchen zum Wettkampf und danken den Leiterinnen und Eltern für ihren Einsatz.

Kategorie 2 an der AM Kids

Am ersten Mai Wochenende des Jahres fand der Schaffhauser Jugendcup statt. Dieser Kunstturn-Wettkampf ist etwas spezieller da vom TSV Rohrdorf nur die Kaderturner gegen fast alle Kantone bestritten. 

Am Samstag starteten die Turner der Kategorie P1-P3 und am Sonntag die Turner des Einführungsprogramm EP. Die Wertung des Programm 1 zieht auch die P1-Turner unter neun Jahren mit ein. Somit mass sich Lio Scheuble mit Turnern, die bereits länger ihr Können in dieser Kategorie unter Beweis stellen. Lio zeigte einen großartigen Wettkampf und erreichte mit 65.950 Punkten den 56. Rang. 

Ein Tag später stand Dario Vetsch auf der Matte. Bei sonnigem Wetter durfte Dario kurz vor Mittag mit der 2. Abteilung erwärmen und einturnen. Nach kurzer Wartezeit nach dem Wettkampf wurde bereits das Rangverlesen eröffnet. Dario Vetsch fand sich als Viert-Bester Aargauer auf dem 34. Rang wieder. Dario turnte 69.875 Punkte und verpasste die 70er-Marke knapp.

Rangliste

Von Klein bis Gross - Die Geräteturnerinnen am Grätu-Cup in Gränichen

Bereits um 08:00 Uhr starteten die 12 Turnerinnen der Kategorie 4 in Gränichen und läuteten damit ein langes Turnwochenende ein. Insgesamt waren 1118 Turnerinnen aus dem Kanton Aargau sowie einigen Gastvereinen angemeldet, was den Wertungsrichtern eine Menge Arbeit bescherte. Der TSV Rohrdorf entsandte an diesem Wochenende vier Richter:innen.

Die Mädchen der Kategorie 1 traten in der kleinen Einzelhalle an, während alle anderen in der großen Sporthalle turnten. Ohne diese Aufteilung wäre ein solch großer Wettkampf nicht durchführbar gewesen. In den Jugendkategorien 1 bis 3 waren jeweils über 200 Mädchen am Start.

Der TSV Rohrdorf zählte mit 58 angemeldeten Turnerinnen zu den grössten Vereinen im Kanton Aargau. Leider mussten einige Mädchen aufgrund von Grippe an diesem Wochenende aussetzen.

 

In der Kategorie 1 holten sich Ayla Schoch (8.Rang), Jael Wendel (40.Rang), Lou Jenni (48.Rang), Elin Knörr (61.Rang), Amelia Bangerter ( 87.Rang) eine Auszeichnung. Insgesamt waren 189 Turnerinnen am Wettkampf.

In der Kategorie 4 , welche am Morgen früh antraten, holte sich Soriana Horisberger den 10. Rang. Sie erturnte mit 9.55 die Höchstnote am Reck.Weitere Auszeichnung gingen an: Cloé Hauswirth (28.), Elif Ernst (31.), Sheila Kleiner (36.). Selina Hess (43.), Leana Hartmeier (46.), Simona Blunschi (56.), Amelie Zehnder (68.), Elisa Kolesnichenko (79.)

Als letzte am Start am Samstag waren die Turnerinnen der Kategorie 3. In zwei Abteilungen aufgeteilt zeigten sie, was sie in den Trainings gelernt hatten. Auch hier reichte es diesmal für die Rohrdorferinnen nur für Auszeichnungen: Valeria Mendoza (24.), Ellen Schilling (32.), Jill Wächter (34.), Sophia Lindt, Ines Padula, Ladina Portmann (40.), Jara Fritschi (58.).

Jetzt gilt es im Training nochmals an den einzelnen Elementen zu schleifen. Am 11./12. Mai finden bereits die Aargauer Meisterschaften Kids in Aarau statt.

Rangliste K1
Rangliste K3
Rangliste K4

 

Turnerinnen K3

Am Sonntag mussten die Turnerinnen der Kategorie 6 früh aufstehen. Einige Unsicherheiten schlichen sich da und dort ein, aber am Schluss reichte es für Jenny Humbel und Aline Prudenza für eine Auszeichnung.

Bei den Damen war nur Sara Burger am Start. Ziel: Alles durchzuturnen, keine Stürze, keine Fehler. Leider schlich sich am letzten Gerät – am Boden – ein Fehler ein. So war das Ziel nicht ganz erreicht, aber auf einen soliden Wettkampf kann Sara definitiv zurückschauen.

Die K2 Turnerinnen waren dann wieder in der kleinen Halle im Einsatz. 198 Turnerinnen, über den ganzen Wettkampftag verteilt kämpften um die Medaillen und Auszeichnungen. Unsere 7 Mädchen zeigten einen guten Wettkampf und sie konnten Notenmässig gut an die Leistungen vom ersten Wettkampf anknüpfen. 5 Auszeichnungen durften sie in Empfang nehmen: Malin Fritschi, Julia Würsch, Amanda Dreier, Liv Schilling und Romea Rissi.

In der aktiv Kategorie 5 waren auch einige Ausserkantonale Vereine mit am Start. 154 Mädchen massen sich an den vier Geräten. Es gab viele Plätze, die mehrfach belegt wurden. Die Rohrdorferinnen zeigten mehr oder weniger ihren Trainingsstand. Da und dort gabs noch ein paar Patzer – aber alles in allem können sie jetzt an diesem Punkt gut weiterarbeiten. Auszeichnungen erturnten: Tessa Beard, Shanaya Stalder, Mia Holenweger und Emma Hufschmid.

Rangliste K2
Rangliste K5
Rangliste K6
Rangliste KD

Rohrdorfer Turner: Auf jedem Podest vertreten - Die Erfolgsstory am Weggere Cup.

Die Geräteturner starteten in die Einzelsaison am Weggere Cup in Brittnau (Organisation Getu-Riege Brittnau)
Bereits in den Kategorien 4 und 5 konnte der TSV Rohrdorf den Sieg für sich beanspruchen.
In der Kategorie 4 gabs sogar einen Doppelsieg: Ratmir Kolesnichenko auf Platz 1 und Remo Lüpold auf Platz 2. Auszeichungen erturnten: Lukas Kaufmann, Tobias Blunschi und David Kaufmann.

Bei den K5 Turnern ging die Goldmedaille klar an Linus Ender. Auf dem 4. Rang durfte sich Ilea Wanger eine Auszeichnung abholen. Weitere gingen an  Jonas Gsell, Nik Fritschi und Cem Schmid.

Kategorie 4 mit Trainer Severin

In der Kategorie 6 muss sich Janik Strässler den Sieg mit Tom Baker (TV Wettingen) teilen. Sie turnten beide 46.90 Punkte. Auf dem Bronzeplatz konnte sich Luis Harder eine Medaille umhängen lassen. Simon Strässler und Sven Märki holten sich mit dem 5. und 10. Rang noch eine Auszeichnung.

Bei den Herren waren 3 Rohrdorfer am Start. Manuel Blunschi erturnte sich die Silbermedaille hinter Florian Süess und vor Basil Baumgartner vom TV Wettingen. Auf dem 4. Rang holte sich Adrian Volger noch eine Auszeichnung.

Fotos


Und dann noch die Königsklasse K7  
9 Turner vom TSV Rohrdorf starteten in der höchsten Kategorie des Geräteturnen und der zweitjüngste im Feld holte sich den Sieg. Severin Ender gewann mit 47.90 Punkten vor Simon Müller und Jonas Schmidli vom TV Wettingen. Auf dem 4. Rang platzierte sich Noel Keusch, 7. Rang Cyrill Hui, 8. Rang Luca Kaufmann, 9. Rang Andreas Gribi. Für sie gab es jeweils noch eine Auszeichnung.

Gesamtrangliste K4-7/H _Championat

Championat Turnen

Ein Highlight am Weggere Cup ist immer das Championat-Turnen. Die 12 Turner aus den Kategorien 5-7 mit den höchsten Einzelnoten qualifizieren sich für das Championat. Dort werden sie in 2er-Teams ausgelost und treten in K.O. Runden gegeneinander an. Das Gerät können sie frei wählen. Es darf aber jedes Gerät nur einmal geturnt werden.

An den Start gingen: Linus Ender (K5), Janik Strässler (K6), Manuel Blunschi (KH), Cyril Hui, Noel Keusch, Severin Ender, Andi Gribi (K7). Das heisst : 7 von 12 Championats- Turner sind Rohrdorfer! Videos vom Championatsturnen findet ihr in den Insta-Stories.

Am Schluss gewann Noel Keusch mit einem Sprung (9.55) vor Janik Strässler an den Ringen (9.475) und Severin Sollberger an den Ringen (TV Ziefen 9.25). Noel konnte das Championat 2018 schon mal gewinnen –  2022 und 2023 jedoch, musste er sich mit dem 3. Rang begnügen. 2024 konnte er seinen Namen wieder auf das T-Shirt setzen lassen.