Gold für Geraldine mit dem Team Aargau in der Kategorie Damen an der Schweizermeisterschaft in Olten

In Olten fand am Wochenende vom 12./13. November die Mannschafts -Schweizermeisterschaft der Geräteturnerinnen statt. Mit dem Team Aargau gewann Geraldine Weber vom TSV Rohrdorf in der Kategorie Damen die Goldmedaille. Eine hervorragende Leistung der 5 Turnerinnen! Eine Woche zuvor, am 5./6. November, wurde in Kirchberg die Schweizermeisterschaft im Einzel Geräteturnen ausgetragen. Geraldine qualifizierte sich als einzige Turnerin von Rohrdorf für diesen Einzel Final. Der Wettkampf verlief ihr eigentlich ganz gut und sie war sehr zufrieden mit ihren Leistungen. Die Wertungsrichterinnen waren mit allen Turnerinnen sehr streng. Am Schluss reichte es für Geraldine zu Rang 15 und sie dufte eine verdiente Auszeichnung entgegennehmen. Herzliche Gratulation zu diesen beeindruckenden Ergebnissen.

Fotos

An den beiden letzten Wochenenden im Oktober standen für das Teensgym die beiden letzten Wettkämpfe in der Saison 2022 auf dem Programm. Am NWS in Magden und an den Zürcher Kantonalmeisterschaften in Seuzach wollten die Youngteens und die Teens ihr Können noch einmal unter Beweis stellen.

Am NWS durften die Youngteens zuerst starten. Die Vorführung gelang viel besser als noch vor Wochen in Glarus und auch die Teens im Anschluss konnten ihre Leistung abrufen. Gespannt warteten beide Gruppen auf die Note.

Mit 8.82 freuten sich die Youngteens sehr über die gelungene Steigerung. Die Teens erhielten für ihre Vorführung eine Traumnote! 9.81 bedeutete den klaren Sieg in der Kategorie und die Höchstnote am ganzen Wettkampf. Alle freuten sich riesig über diese, noch nie erreichte, hohe Punktzahl!

Nur eine Woche später ging es dann geografisch in die andere Richtung, nach Seuzach. Jetzt waren die Teens zuerst an der Reihe. Ob wohl wieder eine ähnliche Note drin lag? Das ist jeweils schwierig zu sagen bei schätzbaren Disziplinen. Heute galt es ein anderes Wertungsgericht zu begeistern. Top motiviert zeigten die 16 Girls was sie Woche für Woche trainieren. Offiziell wurde die Note erst am Rangverlesen bekannt.

Nach der Mittagspause griffen dann auch die Youngteens ins Geschehen ein. Konnten sie am letzten Wettkampf noch einmal eine Note über 9 Punkten erreichen? Sie gaben alles! Doch wie gesagt, neuer Wettkampf – neues Wertungsgericht. Auch wenn es nicht ganz gereicht hat, mit 8.74 durften sie dennoch sehr zufrieden sein!

Nun fieberten alle gespannt dem Rangverlesen entgegen. Die Teens konnten tatsächlich ihre Supernote von voriger Woche bestätigen. Mit 9.73 reichte es am Ende des Tages für den tollen 2. Rang und die Youngteens durften sich über den 5. Rang freuen!

So haben wir einmal mehr eine erfolgreiche Saison abschliessen können. Dies dank fleissigem Training und unermüdlichem Einsatz der Turnenden und Leiterinnen! Nächstes Jahr beginnen wir wieder von Neuem: in neuer Konstellation und Wechsel innerhalb der beiden Gruppen. Wie das jedes Jahr bei der Jugend ist… Wir freuen uns jetzt schon auf erlebnisreiche Trainings und spannende Wettkämpfe zusammen.

Wieder ein Rohrdorfer Schweizermeister Einzelgeräteturnen im K6 

Am Wochenende des 29. und 30. Oktober wurden nach einer dreijährigen Zwangspause endlich wieder die Schweizermeisterschaften im Einzelgeräteturnen der Männer ausgetragen. Vom TSV Rohrdorf konnten sich nicht weniger als neun Turner für die Vertretung des Aargaus qualifizieren und nach Morges am Genfersee reisen, um sich mit den besten Geräteturnern der Schweiz zu messen.

Einzelwettkampf am Samstag

Schon frühmorgens um kurz vor sieben mussten die K5 Turner in der Halle bereit stehen. Für die Brüder Janik und Simon Strässler war es die erste Teilnahme an einer Schweizermeisterschaft. Janik startete gut in den Wettkampf, musste dann aber leider an den Ringen eine für seine Verhältnisse eher tiefe Note einstecken. Er liess sich jedoch nicht entmutigen und erreichte am letzten Gerät, dem Barren, die Höchstnote im K5 mit 9.60 Punkten. Mit dem 10. Rang reichte es ihm zu einer Klassierung in den Top-10. Auch Simon gelang ein super Wettkampf, welcher ihm den 12. Schlussrang einbrachte. Beide durften eine der begehrten Auszeichnungen mit nach Hause nehmen. Einen Doppelsieg im K5 durften zwei Aargauer aus Wettingen feiern.

Um die Mittagszeit ging es weiter mit dem Wettkampf in der Kategorie 6. Erstmals dabei waren Severin Ender und Pascal Hunziker. Der 16-jährige Severin war topfit und es gelang ihm ein nahezu perfekter Wettkampf. Er startete am Boden mit einer 9.30, konnte sich von Gerät zu Gerät steigern und beendete den Wettkampf mit der Note 9.70 am Reck. Das reichte ihm zu einer hervorragenden Gesamtpunktzahl von 47.45. Damit liess er alle Konkurrenten hinter sich und durfte sich am Abend zum Schweizermeister in der Kategorie 6 küren lassen. Damit darf er den Stab von seinem Vereinskollegen Noel Keusch übernehmen, der 2019 Schweizermeister im K6 wurde. Was für ein Erfolg für den TSV Rohrdorf! Auch Pascal zeigte einen soliden Wettkampf. Leider schlichen sich im Vergleich zum letzten Wettkampf ein paar kleine Patzer ein und er erreichte Rang 36.

Am Nachmittag starteten Adrian Volger und René Locher bei der Kategorie Herren. Auch sie zeigten sich von ihrer besten Turnerseite. Adrian konnte sich mit der Note 9.30 am Reck die höchste Note in der Kategorie Herren sichern. Für ihn resultierte in dieser Kategorie der 13. Rang, für welchen es eine Auszeichnung gab. Auch René zeigte trotz einjähriger Trainingspause gute Leistungen und platzierte sich auf Rang 20.

Beim Einmarsch der Kategorie 7 war die Halle gestossen voll. Der Lärmpegel und die Anspannung stiegen von Minute zu Minute. In dieser Atmosphäre durften die Turner der Königsdisziplin den Wettkampf bestreiten. Auch da zeigten die noch jungen Rohrdorfer Turner, dass sie mit den Besten der Schweiz durchaus mithalten können, denn wenn man von insgesamt vier Wertungsrichtern begutachtet wird, fliesst jedes kleinste Detail in die Wertung. So kam es, dass sie mit einigen Noten nicht ganz zufrieden waren. 

Noel Keusch konnte vor allem am Barren mit der Note 9.70 auftrumpfen. Damit qualifizierte er sich gleichzeitig auch für das Gerätefinale vom 6. November in Kirchberg und konnte eine Woche später die Silbermedaille erturnen. Herzlichen Glückwunsch! Rangliste Gerätefinal

In der Gesamtrangliste belegte er den 9. Rang in den Top-10. Auch Cyrill Hui zeigte starke Übungen, erreichte den 17. Rang und ergatterte sich damit verdient eine Auszeichnung. Luca Kaufmann bestritt einen soliden Wettkampf und beendete den Wettkampf im Mittelfeld auf Rang 29. Der Sieg ging an den 31-jährigen Routinier Simon Stalder, welcher zum dritten Mal in Folge an den Schweizermeisterschaften zuoberst aufs Treppchen steigen durfte.

Das Feiern nach der Siegerehrung musste warten, denn vier Rohrdorfer qualifizierten sich für die Mannschaftsmeisterschaften vom Sonntag. Da hiess es: Aargauer-Dress fassen und ab ins Bett.

Mannschaftswettkampf am Sonntag

Am Morgen durften Cyrill und Luca zusammen mit drei Turnern des STV Wettingen in der Kategorie B für das Team Aargau 2 in den Wettkampf starten. Es ging in ähnlicher Manier weiter. Sie konnten an ihre super Leistungen vom Vortag anknüpfen, ja sich sogar noch steigern und trugen massgeblich zum verdienten 2. Platz des Aargaus in der Kategorie B bei. 

Am Nachmittag folgte die Kategorie A, für welche sich Severin und Noel, zusammen mit 2 Wettinger Turnern und einem Turner aus Niederrohrdorf qualifizieren konnten. Beide lieferten gute Leitungen fürs Team ab und konnten sich notenmässig im Vergleich zum Vortag ebenfalls steigern. Severin erreichte mit 47.825 Punkten sogar die höchste Punktzahl im Team Aargau 1. Das Team Aargau 1 lag nach vier Geräten und einem sensationellen Schaukelring-Durchgang in Führung. Die Nervosität stieg und die Spannung war fast nicht mehr zum Aushalten. Am Schluss siegte dann jedoch die Mannschaft aus LU/OW/NW mit einem winzigen Vorsprung von lediglich 4 Zehnteln auf ein Gesamttotal von 190.675 Punkten. Auch das Team Aargau 1 wurde verdientermassen Vize-Schweizermeister und die Turner durften sich die Silbermedaillen umhängen lassen.

Ein grosses Dankeschön an alle mitgereisten Fans für ihre lautstarke und spürbare Unterstützung. Es wurden Daumen gedrückt, laut zugerufen, mit Kuhglocken gebimmelt, Fahnen geschwenkt usw. 

Ein erfolgreiches, stimmungsvolles und emotionsgeladenes Wochenende für den TSV Rohrdorf! Herzliche Gratulation!

Rangliste Einzelturnen TU

Severin Ender wird Schweizermeister im K6

10. – 14. Oktober 

Über 90 Geräteturnerinnen und Geräteturner besuchten in der zweiten Herbstferienwoche das Sport Union Trainingslager in Kerns. Vom TSV Rohrdorf waren 23 Mädchen und 9 Knaben mit dabei. Alle erlebten eine spannende, lehrreiche und interessante Trainingswoche. Es wurden viele neue Elemente erlernt, waghalsige Saltis in die Schnitzelgrube probiert und auch der Airtrack fand grossen Anklang. Vom versierten Leiterteam konnten alle Teilnehmenden sehr viel profitieren und eine super Erfahrung mit nach Hause nehmen. Glücklicherweise spielte das Wetter so großartig mit und das Alternativprogramm konnte am Mittwochnachmittag im strahlenden Sonnerschein stattfinden. 

Bericht: Nadia Kaufmann

Am Samstag, dem 24.09.2022 fand die Schweizer Mannschaftsmeisterschaft der Männer im Kunstturnen statt. Auch die Turner des TSV Rohrdorfs konnten dabei den Aargau vertreten. In der Nationalliga C starteten Davide Krättli, Luis Harder und Nando Steger. Trotz einigen Fehlern erzielten sie den 4. Schlussrang und konnten sich somit in ihrer Abteilung beweisen.

In der Nationalliga B startete mit der Mannschaft Loris Marty und leistete seinen Beitrag für das Resultat. Insgesamt konnte sich das ganze Team gegen die Konkurrenz durchsetzen und erreichte somit die Top-Platzierung – Herzliche Gratulation! Somit steigen sie eine Liga auf und werden im nächsten Jahr gegen die besten Mannschaften der Schweiz antreten.

Der TSV Rohrdorf gratuliert allen Turner, welche an diesem Wochenende im Einsatz waren, und wünschen ihnen viel Erfolg in der Zukunft.

Am Morgen um viertel vor neun haben sich 62 Kinder und 11 LeiterInnen in Oberrohrdorf besammelt. Dieses Jahr waren die beiden Jutu-Riegen, sowie die Getu- und KuTu-Riegen aber auch das Teen’s Gym vertreten. Mit dem Zug ging es nach Oberwinterthur und dann zu Fuss ins Technorama. Da angekommen, durften die Kinder die über 500 Experimente auf eigene Faust entdecken. Von Strom über Wasser bis hin zu Licht und optischen Täuschungen gab es in jeder Sparte mehr als genügend zu erforschen. In der Show ‚Die Naturgeschichte eines Blitzes‘ wurde gezeigt, wie Haare durch Stom aufstehen können oder Blitze weiter- oder abgeleitet werden können. Zum Zmittag gab es Picknick. Nach dem Essen durften die Kinder nochmals zwei Stunden durch die 3 Stockwerke und den Aussenbereich schlendern. In der Luft wurde ein Wassergefäss gefüllt, welches nach 20 Minuten ausgeleert wurde. Dies sollte veranschaulichen, wie viel Kraft Wasser habe kann und einige Kinder wurden durch diese Kraft nass. Um drei Uhr ging es nach einem Gruppenfoto wieder auf den Zug und zurück nach Oberrohrdorf. An den strahlenden Gesichtern der Kinder, sieht man, wie viel Spass dieser Ausflug machte.

Früh Morgens ging es mit den K6 Turnerinnen los. Sie legten zwar gut am Sprung los, im Verlauf des Wettkampfes schlichen sich dann unnötige Fehler ein. Auch die K5 Turnerinnen konnten leider nicht ihre Topform abrufen und keine Auszeichnung erturnen. Klares Ziel für nächstes Jahr: Mehr Sicherheit, mehr Spannung und neue Übungen zusammen stellen!

Die K4 Turnerinnen kamen in der kleinen und vollen  „Nebenhalle“ zum Turnen. Am Sprung noch mit schwachen Noten konnten dann aber die meisten am Reck und am Boden auf triumphieren! Hier konnten sich Shanaya, Lisa, Elin, Mia, Elena und Emma eine Auszeichnung ergattern. Auch wenn‘s mal nicht nach Wunsch klappt, Kopf nicht hängenlassen und weiter turnen! Das habt ihr heute richtig gut gemeistert, herzliche Gratulation!

Im K7 turnte Linda mit viel Freude einen für ihre Verhältnisse guten Wettkampf. Manchmal zählt auch einfach die Freude und Leidenschaft am Turnen!

Beim Wettkampf der Damen turnten unsere beiden erfahrenen Turnerinnen Geraldine und Angi. Geraldine turnte einen sehr starken und ausgeglichenen Wettkampf und durfte sich die silberne Medaille umhängen lassen.  Da der Zugercup der letzte Qualifikationswettkampf der Turnerinnen für die Schweizermeisterschaft war, wurden die Qualifizierten bekannt gegeben: Bei den Damen darf Geraldine unseren Verein vertreten, wir sind stolz auf dich und wünschen dir dafür viel Erfolg!

Fotos