Gelungener Saisonauftakt mit Premiere

Seit Januar wurde wieder fleissig an den beiden Wettkampfchoreografien für die Vereinsgymnastik gearbeitet. Langsam wurden die Corona Massnahmen gelockert und bald durfte man wieder ganz normal und ohne Einschränkungen trainieren. Trotzdem war die Vorbereitung auch dieses Jahr nicht ganz einfach. Coronabedingt gab es immer noch viele Absenzen, der erste Wettkampf kam immer näher. Für die Gruppe 1 galt es ein ganz neues Programm einzustudieren. Und es wurde zum Schluss noch richtig knapp, denn nur 1 Woche vor dem ersten Wettkampf wurden die letzten Schritte eingeübt.

So waren dann auch die Erwartungen für den ersten Wettkampf nicht hoch gesteckt. Ziel war es wieder, oder überhaupt zum ersten Mal, Wettkampfluft zu schnuppern und die Programme solide mit vielen Zuschauenden durchzutanzen. Dies gelang beiden Gruppen sehr gut und so warteten alle gespannt auf die ersten Noten. Die Gruppe 2 erreichte eine 8.63 und den 4ten Schlussrang, die Gruppe 1 durfte sich über 9.26 und den 2ten Schlussrang freuen. Ein toller Saisonstart!

Nun gilt es am Trainingstag vom 21. Mai die Choreografie weiter zu festigen, an den  Formationen und Details zu arbeiten. Am 29. Mai stehen dann nämlich bereits die Aargauer Meisterschaften im Vereinsturnen in Gränichen auf dem Programm.

Erfolgreicher Wettkampf für die Geräteturnerinnen am Grätu Cup in Gränichen 

Am Samstag 7. und Sonntag 8. Mai fand der erste Einzelwettkampf in dieser Saison für die Geräteturnerinnen in Gränichen statt. Unter dem Motto „Weltreise“ konnten sie in der dekorierten Turnhalle ihr Können unter Beweis stellen und die gelernten Elemente der Trainings präsentieren. 

Am Samstag wurden in der Kategorie 1 fünf Auszeichnungen von insgesamt 190 Wettkämpferinnen und in der Kategorie 2 drei Auszeichnungen von 193 erturnt. 

In der Kategorie 3 wurden acht Turnerinnen ausgezeichnet, wobei sich Darja Gaier den 9. Platz mit einem Punktetotal von 36.70 sichern konnte. 

Am Sonntag starteten die Turnerinnen der Kategorien 4 und 5, die sich alle eine Auszeichnung abholen konnten. In der Kategorie 6 hat Muthita Zimmerli die letzte Auszeichnung leider um drei Zehntel Punkte verpasst. Dafür konnte sich Geraldine Weber in der Kategorie Damen den 3. Platz auf dem Podest sichern und Sereina Uehli erhielt eine Auszeichnung für den 7. Rang. 

Rangliste

Fotos

Wir gratulieren allen Turnerinnen herzlich für ihre erbrachten Leistungen und wünschen ihnen weiterhin viel Glück beim nächsten Wettkampf, der in zwei Wochen in Aarau stattfindet. 

Bericht: Ria Hochstrasser

Überzeugender Saisonstart der Rohrdorfer Geräteturner am Weggere Cup

Am Samstag, 30.04.2022, ging mit dem Weggere Cup in Brittnau der erste grosse Wettkampf im Einzelgeräteturnen der Herren über die Bühne. Die Turner vom TSV Rohrdorf mit Podestplätzen in allen gestarteten Katergorien K4-7 (inkl. Championatturnen), dass sie in jeder Schwierigkeitsklasse zu Spitzenübungen fähig sind.

Bei den jüngsten Turnern in der Kategorie 4 konnte sich Nikola die Bronzemedaille umhängen lassen.  Nik und Jonas holten sich für die Ränge 9 und 11 von insgesamt 48 Wettkämpfern ihre verdiente Auszeichnung ab. 
Die Familie Strässler war in der Kategorie 5 gleich doppelt auf dem Podest vertreten. Janik holte sich den Kategoriensieg während sich sein jüngerer Bruder Simon den dritten Platz sicherte. Knapp am Podest vorbei turnten Louis und Sven auf die Ränge 5 und 6 (mit Auszeichnung), beide zählen auch bei den kommenden Wettkämpfen zu den Medaillenkandidaten.
In der zweithöchsten Kategorie K6 holte sich Severin mit einer Gesamtpunktzahl von 47.03 Punkten überlegen den Sieg. Silber ging dank einem fehlerfreien Wettkampf an Flavio. Pascal erreichte Rang 6 und erhielt ebenfalls eine Auszeichnung.
In der Königsklasse lieferten sich Cyrill und Noel ein spannendes Duell um den zweiten Platz. Am Ende hatte Cyrill dank einer konstanteren Gesamtleistung die Nase um 0.1 Punkte vorne. Noel erturnte sich den Bronzerang und mit einer 9.90 am Barren gleichzeitig die Tageshöchstnote und einen sicheren Startplatz im Championatturnen.

Nach dem Motto «das Beste kommt zum Schluss» findet am Weggere Cup jeweils ein Championatturnen der höchsten Einzelnoten aus den Katergorien K5-7/H statt. Dieses bei den Turnern beliebte Format wird im Turniermodus in Direktduellen ausgetragen und der Sieger wird auf dem Einheitspreis, einem Trainings-Shirt, namentlich verewigt. Von den 12 Teilnahmeberechtigten war jedes zweite ein Rohrdorfer-Dress. Es qualifizierten sich Louis, Janik, Severin, Andreas, Cyrill und Noel. In der ersten Runde kam es mit dem Losverfahren gleich zu zwei vereinsinternen Paarungen. Cyrill setzte sich gegen Louis durch und Janik bezwang Severin im Stechen am Sprung, nachdem sie am Barren die exakt gleiche Punktzahl erturnten. Auch für Andreas war die Vorrunde Endstation, jedoch verzückte er das Publikum mit einer spektakulären Reckübung. Den Halbfinal erreichten somit Janik und Cyrill sowie auch Barrenspezialist Noel, der sich dort gegen Cyrill durchsetzte. Im Final der besten drei musste sich Noel, welcher bereits 2018 als Sieger gekürt wurde, mit Rang 3 begnügen, lediglich 0.075 Punkte fehlten schlussendlich zu Gold.
Herzliche Gratulation allen Turnern für ihre Leistungen!

Die nächsten turnerischen Highlights stehen schon vor der Türe: in zwei Wochen stehen die Aargauermeisterschaften in Lenzburg auf dem Plan und am Wochenende vom 17. bis 19. Juni findet der Einzelwettkampf am Kantonalturnfest in Wettingen statt.

Rangliste

Bericht: Roger Wüst

Am 23. April fand in Malters der zweite von drei Wettkämpfen der Mittelländischen Meisterschaften statt. Im Einführungsprogramm konnten sich Noé Scheuble, Raffael Wehrli, Jamie Cisullo und Lio Scheuble eine Auszeichnung erturnen. Im Programm 1 waren 4 Turner des TSV Rohrdorfs am Start. Dario Widmer wurde dabei sehr guter Sechster. Weiter sicherte sich Ratmir Kolesnichenko eine Auszeichnung. Cem Schmid gelang im Programm 2 ein guter Wettkampf, welcher ebenfalls mit einer Auszeichnung belohnt wurde. Im Programm 3 gewann Davide Krättli die Kategorie grossem Vorsprung. In der Gesamtwertung der Mittelländischen Meisterschaften steht er nach dem zweiten Sieg ebenfalls auf Rang 1 der Zwischenrangliste. Nochmals Gratulation an alle gestarteten Turner zu den gezeigten Leistungen.

Rangliste


Am 21. Mai steht der letzte Wettkampf der Mittelländischen Meisterschaften in Bellach an.

Vor drei Jahren, Anfang Mai 2019, fand das 70. Quer durch Rohrdorf und der 25. Rohrdorfer Frühlingslauf statt. Nun ist klar – der Jubiläumsanlass war zugleich das letzte Quer durch Rohrdorf resp. der letzte Rohrdorfer Frühlingslauf und wird in diesem Mai nicht mehr durchgeführt. Nachdem coronabedingt die letzten beiden Austragungen abgesagt werden mussten, gab der TSV Rohrdorf bekannt, dass es keinen Folgeanlass mehr geben wird. Vereinsintern konnten leider nicht mehr genügend personelle Ressourcen gefunden werden, die eine weitere Durchführung ermöglicht hätten. Zudem hat sich der TSV Rohrdorf in den letzten Jahren als Gesamtverein im Geräte- und Kunstturnen sowie im tänzerischen Bereich weiterentwickelt und nicht im Laufsport. So bleiben zahlreiche strahlende Läuferinnen und Läufer, lachende Kinderaugen und der eine oder andere Folgetag mit Muskelkater in bester Erinnerung. 

Der TSV Rohrdorf hofft in naher Zukunft einen neuen Anlass auf die Beine stellen zu können, bei dem wiederum der gemeinnützige Gedanke mitwirkt. Im Moment freut sich der Verein jedoch bekannt geben zu können, dass der noch vorhandene Gewinn von rund CHF 1500.- turnusgemäss der St. Josef-Stiftung in Bremgarten überwiesen wird. 

Auf diesem Weg bedankt sich der TSV Rohrdorf beim langjährigen Hauptsponsor, der Hypothekarbank Lenzburg, und den vielen Banden- und Patronatssponsoren für die treue Unterstützung. Auch den Organisationen St. Josef-Stiftung, Haus Morgenstern und arwo Wettingen gilt der Dank für die vielen Teilnahmen in den vergangenen Jahrzehnten – es war immer wieder schön, die grosse Lauffreude der beeinträchtigten Mitmenschen erleben zu dürfen! Und zu guter Letzt natürlich auch ein herzliches Dankeschön allen Läuferinnen und Läufer, die den Anlass in den vergangenen 70 Jahren mitgetragen und mitgeprägt haben!

Auch am zweiten Kunstturnwettkampf der Saison war der TSV Rohrdorf mit der grössten Anzahl an Turnenden des ganzen Teilnehmerfeldes angereist. Die Jüngsten konnten am frühen Morgen bereits ihre Bestleistungen abrufen. So konnte sich Noé am Schluss auf dem 11. und Raffael auf dem 13. Rang im EP klassieren. Auch die weiteren Turner konnten ihr Können abrufen und sich so weitere Auszeichnungen sichern. Im P1 war der TSV mit drei Turnern vertreten. Ratmir und Lukas erturnten sich eine Auszeichnung. Cem und Remo konnten im P2 ihre Leistungen aus den Trainings grösstenteils abrufen. Der Höhepunkt aus Sicht des TSV Rohrdorf erfolgte zum Ende des Wettkampftages, Davide sicherte sich mit grossem Punktevorsprung im P3 wie schon am Rhytalcup von letzter Woche die hochverdiente Goldmedallie.Gratulation allen Turnern zu ihren Leistungen und den Betreuern besten Dank für ihren Einsatz. 

Ranglisten

Fotos

Am Wochenende des 2./3.04.2022 fand der RWB Energie Cup in Wettingen statt. Der TSV Rohrdorf startete mit insgesamt 8 Turnern in zwei Kategorien. Alle Athleten konnten ihre Leistungen abrufen und hatten einen guten Start in die kommende Wettkampfsaison. Drei Turner bestritten den Wettkampf in der Kategorie 4, wobei Nikola Jurisic sich eine Auszeichnung erturnte. In der Kategorie 5 starteten fünf Turner. Dort sicherte sich Louis Schraner mit seinen Leistungen den dritten Schlussrang. Die Turner und das Leiterteam freuen sich auf die weiteren Wettkämpfe!