Am Morgen um viertel vor neun haben sich 62 Kinder und 11 LeiterInnen in Oberrohrdorf besammelt. Dieses Jahr waren die beiden Jutu-Riegen, sowie die Getu- und KuTu-Riegen aber auch das Teen’s Gym vertreten. Mit dem Zug ging es nach Oberwinterthur und dann zu Fuss ins Technorama. Da angekommen, durften die Kinder die über 500 Experimente auf eigene Faust entdecken. Von Strom über Wasser bis hin zu Licht und optischen Täuschungen gab es in jeder Sparte mehr als genügend zu erforschen. In der Show ‚Die Naturgeschichte eines Blitzes‘ wurde gezeigt, wie Haare durch Stom aufstehen können oder Blitze weiter- oder abgeleitet werden können. Zum Zmittag gab es Picknick. Nach dem Essen durften die Kinder nochmals zwei Stunden durch die 3 Stockwerke und den Aussenbereich schlendern. In der Luft wurde ein Wassergefäss gefüllt, welches nach 20 Minuten ausgeleert wurde. Dies sollte veranschaulichen, wie viel Kraft Wasser habe kann und einige Kinder wurden durch diese Kraft nass. Um drei Uhr ging es nach einem Gruppenfoto wieder auf den Zug und zurück nach Oberrohrdorf. An den strahlenden Gesichtern der Kinder, sieht man, wie viel Spass dieser Ausflug machte.

Früh Morgens ging es mit den K6 Turnerinnen los. Sie legten zwar gut am Sprung los, im Verlauf des Wettkampfes schlichen sich dann unnötige Fehler ein. Auch die K5 Turnerinnen konnten leider nicht ihre Topform abrufen und keine Auszeichnung erturnen. Klares Ziel für nächstes Jahr: Mehr Sicherheit, mehr Spannung und neue Übungen zusammen stellen!

Die K4 Turnerinnen kamen in der kleinen und vollen  „Nebenhalle“ zum Turnen. Am Sprung noch mit schwachen Noten konnten dann aber die meisten am Reck und am Boden auf triumphieren! Hier konnten sich Shanaya, Lisa, Elin, Mia, Elena und Emma eine Auszeichnung ergattern. Auch wenn‘s mal nicht nach Wunsch klappt, Kopf nicht hängenlassen und weiter turnen! Das habt ihr heute richtig gut gemeistert, herzliche Gratulation!

Im K7 turnte Linda mit viel Freude einen für ihre Verhältnisse guten Wettkampf. Manchmal zählt auch einfach die Freude und Leidenschaft am Turnen!

Beim Wettkampf der Damen turnten unsere beiden erfahrenen Turnerinnen Geraldine und Angi. Geraldine turnte einen sehr starken und ausgeglichenen Wettkampf und durfte sich die silberne Medaille umhängen lassen.  Da der Zugercup der letzte Qualifikationswettkampf der Turnerinnen für die Schweizermeisterschaft war, wurden die Qualifizierten bekannt gegeben: Bei den Damen darf Geraldine unseren Verein vertreten, wir sind stolz auf dich und wünschen dir dafür viel Erfolg!

Fotos

Nach zweijähriger Pause fand am 18. September 2022 endlich wieder ein regionale Jugitag statt. In diesem Jahr war der TSV Rohrdorf der Organisator des Jugendwettkampfs für den Polysport Nordwestschweiz und konnte somit Kinder aus der Nordwestschweiz zu einem sportlichen Sonntag im Hinterbächli in Oberrohrdorf begrüssen.

Um 8.00 Uhr war Wettkampfbeginn. Die Rund 240 teilnehmenden Kinder und Begleitpersonen können an diesem Tag von perfekten Wetterbedingungen profitieren. Am Morgen wurden die Kräfte in einem Einzel- Wahlmehrkampf mit verschiedenen Disziplinen gemessen. Von Sprint, zu Seilspringen, Ballweitwurf, Hindernislauf, Korbeinwurf, Kugelstossen oder Weitsprung, für Jeden und Jede war eine passende Auswahl dabei.

Die jeweils vier schnellsten Kinder und Jugendlichen pro Kategorie der Disziplin Sprint durften kurz nach der Mittagspause zu den Duellen zum «schnäuschte Jugeler» antreten. Die Finalisten und Finalistinnen haben ihr Bestes gegeben und unter Applaus und zurufen der Zuschauenden die Sprintstrecken im Eiltempo zurückgelegt.

Das Nachmittagsprogramm war den Gruppenwettkämpfen gewidmet. Jede gemeldete Gruppe bestritt die beiden Wettkampfteile Hindernislauf und die Polystafette. Der krönende Abschluss des Jugitages 2022 war wie alle Jahre die Stafette, in welcher die verschiedenen Vereine aus der Region ihre Sprint-Leistungen gemessen haben.

Viele strahlende, glückliche Kinderaugen konnten beim Rangverlesen beobachtet werden. Wollten doch alle wissen, wie der Wettkampf gelungen war.

Auch die Jugendriege des TSV Rohrdorf hat aktiv ins Wettkampfgeschehen eingegriffen. Die JuTu Knaben konnten bei den Gruppenwettkämpfen in zwei Kategorien siegen. Zusätzlich konnten auch in den Einzelwettkämpfen viele Podestplätze erkämpft werden.

Am gesamten Wettkampftag waren über 120 Helfer im Einsatz. Ihnen gebührt ein riesiges Dankeschön, da ohne ihre tatkräftige Unterstützung dieser Anlass nicht durführbar gewesen wäre.

Ranglisten und Fotos

Am Mammut Cup in Eschenbach, Luzern ging es um die SM Qualifikation der Getu Männer. Silber im K5 ging an Janik Strässler, im K6 an Severin Ender und im K Herren erreichte Adrian Volger ebenfalls den zweiten Rang. Noel Keusch erturnte sich in einem starken Teilnehmerfeld den starken 5. Rang im K7. Welche Turner definitiv an die Schweizermeisterschaften vom 29./30. Oktober in Morges reisen dürfen, steht noch aus.

Fotos

Rangliste

Nach der langen Sommerpause stand auch für die beiden Gruppen vom Teensgym der erste Wettkampf auf dem Programm. Am Fridolincup in Glarus wollten die 32 Teens ihr Können ausserhalb der Kantonsgrenzen zeigen. Die Young Teens zeigten eine solide Leistung, jedoch mit Luft nach oben. Den Teens gelang ein sehr guter Durchgang. So wartete man gespannt auf die Noten. Leider waren nicht viele Vereine am Start und so legte der Organisator Jugend und Aktive zusammen. Die Teens durften zuoberst aufs Treppchen steigen, den Young Teens erreichte einmal mehr den undankbaren 4. Rang. Allen herzliche Gratulation! Es wird weiter fleissig trainiert und die beiden Gruppen werden nach den Herbstferien am NWS Cup in Magden ihr Können zeigen.

Fotos

Bericht: Yvonne Kaufmann

Aargauer Mannschafts-Meisterschaften

Kaum ist die erfolgreiche Vereinsturnsaison vorbei, geht ‘s beim Einzelturnen in die letzte Runde. Die Aargauer Mannschaftsmeisterschaften sind für die Aktiv-Kategorien (K5-7/DH) einer der letzten Qualifikationswettkämpfe für die Schweizer Meisterschaften im Oktober/November.

Doch der Start von diesem Wettkampfwochenende machten die K4 Turner:innen. Ziel bei den Turnerinnen war es, mit den beiden Teams eine Auszeichnung holen. Dies wurde zu 50% erreicht. Leider verpasste das Team Rohrdorf 2 um 0.2 Punkte eine Auszeichnung. Ein Hauch von nichts, da ja immer die drei besten (von vier) Resultaten pro Gerät zählten. Geturnt haben die 8 Mädchen in der 1. Abteilung und zeigten einen fehlerfreien Wettkampf. Doch leider kamen sie da und dort nicht so auf die gewünschten Noten. Alles in allem waren die Turnerinnen und auch die Trainerinnen mit den Leistungen zufrieden. So zeigte sich bei einigen Mädchen eine grosse Steigerung über Jahr hinweg und Fehler konnten ausgemerzt werden. Bei den jüngsten drei gestarteten Geräteturnern reichte es in der Mannschaft für den guten 5. Schlussrang. Da sie nur zu dritt antraten, hatten sie kein Streichresultat. Nikola Jurisic zeigte einen tollen Wettkampf und belegte in der Einzelwertung Rang 3.

Auch die Turnerinnen der Kategorie 5 mussten zu dritt ein Team stellen und hatten somit ebenfalls kein Streichresultat. Die drei konnten nicht an allen Geräten ihre besten Leistungen zeigen. So heisst es jetzt für den Zuger Geräteturnwettkampf nächste Woche, Krone richten und nochmals Vollgas geben. Bei der ersten K5er-Mannschaft bei den Jungs reichte eine solide, aber nicht ganz fehlerfreie, Leistung für den guten 2. Schlussrang. Wie auch die 2. Mannschaft (Schlussrang 5.) traten sie nur zu dritt an. Janik Strässler wurde zudem für die zweitbeste Einzelleistung in seiner Kategorie geehrt.

Die Turner:innen der Stufe 6 waren am Sontag am Start. Hier konnten vor allem die erfahrenen Damen auftrumpfen. Und so belegten sie im starken Aargauer Turnerinnenfeld den großartigen 3. Rang. Sie waren die einzigen auf dem Podest, welche keine K7 Tui dabei hatten im Team. Die super Leistung unserer «Goldies» zeigte sich dann auch im Einzelpodest der Damen: Silber gab es für Sereina Uehli und Bronze für Geraldine Weber. Bei den Herren (K6,7 und KH) durften alle angetretenen Rohrdorfer mindestens einmal aufs Podest. Die erste Mannschaft gewann in der Königskategorie souverän Gold und die zweite Mannschaft ergatterte sich mit einer tollen Teamleistung den dritten Rang. In der Einzelwertung ein zweites Mal aufs Treppchen durften Severin Ender (Rang 2, K6), Noel Keusch (Rang 2, K7), Cyrill Hui (Rang 3, K7), René Locher (Rang 1, KH) und Adrian Volger (Rang 2, KH). Herzliche Gratulation zu den geturnten Leistungen.

Bericht: Tamara Steffen / Roger Wüst

Kantonalfinal UBS Kidscup in Zofingen, 03.09.2022

Am vergangenen Samstag fand der UBS Kidscup Kantonalfinal in Zofingen statt, welcher einmal mehr einwandfrei organisiert wurde. Pro Kategorie konnten sich jeweils die 35 bestklassierten Athletinnen und Athleten aller lokalen Ausscheidungen qualifizieren und sich erneut in den Disziplinen 60m Sprint, Weitsprung und Ballwurf messen. Auf ein paar Rohrdorfer Turnerinnen und Turner haben am internen Wettkampf vor den Sommerferien die Qualifikation für den Kantonalfinal geschafft! Sie gaben alles und die Resultate können sich sehen lassen. Samira Frei, Raphael  Fuhrer und David Kaufmann haben den Podestplatz haarscharf verpasst – nur wenige Punkte trennten sie vom dritten Rang. Eine super Leistung! Allen Teilnehmenden eine herzliche Gratulation zu ihren tollen Ergebnissen!

Kat. W14

4.            Frei Samira

Kat. M13

8.            Fritschi Nik

Kat. W12:

28.          Liu Claire

Kat. M11

14.          Lüpold Remo

21.          Schafroth Rafael

Kat. W10:

13.          Steiner Mara

Kat. M10

4.            Kaufmann David

Kat. M8

4.            Fuhrer Raphael