Beiträge

Am Samstag, 11. Mai starteten unsere K2 Mädchen an den Aargauer Meisterschaften Kids. Dies ist das Turnwochenende für die Mädchen und Knaben der Kategorien 1-3.

Sie mussten früh aus den Federn und zeigten eine tollen und fehlerfreien Wettkampf. Am Schluss fehlten Malin Fritschi dann doch 0.5 Punkte für s Podest. Doch mit der Höchstnote (9.60) am Boden holte sie sich den tollen 5. Rang.
Für Julia Würsch (20.Rang)und Liv Schilling (27.Rang) gab es noch eine Auszeichnung. 1/3 der Turnerinnen erhalten an den Aargauer Wettkämpfen eine Auszeichnung.

Am Muttertag – Sonntag waren dann die Mädchen der Kategorie 1 und 3 im Einsatz. Es wurden hohe Noten geschrieben – In der Kategorie 1 sogar mal eine 10! Schön, dass die Wertungsrichter auch mal die Perfektion belohnen können.

Von den Rohrdorfer Turnerinnen zeigte wiederum Ayla Schoch die beste Leistung. Mit 37.60 holte sie sich den 6. Rang und eine Auszeichnung. Dazu gabs für alle ausgezeichneten Turnerinnen einen Gutschein für ins Rollin Rock! Das spornte die Mädchen natürlich an. Weiter ausgezeichnet wurden: Jael Wendel (25.),  Lou Jenni (41.). Insgesamt waren 150 Mädchen im K1 am Start.

12 Turnerinnen in der Kategorie 3 waren im TSV Rohrdorf Dress an der AM Kids. Auch hier ein richtig grosses Feld: 162 Mädchen aus dem ganzen Kanton turnten um den Meistertitel. Auch hier gab es heute viele hohe Noten, auch für die Rohrdorferinnen. Mit einem Total von 37.70 holte sich Jill Wächter den 8. Rang. Doch es gab noch 6 weitere Auszeichnungen in dem grossen Feld: Ellen Schilling (16.), Yara Kaufmann (21.), Jara Fritschi & Sophia Lindt (34.), Inés Padula (50.), Ladina Portmann (53.)

Rangliste K1
Rangliste K2
Rangliste K3

Wir gratulieren allen Mädchen zum Wettkampf und danken den Leiterinnen und Eltern für ihren Einsatz.

Kategorie 2 an der AM Kids

Von Klein bis Gross - Die Geräteturnerinnen am Grätu-Cup in Gränichen

Bereits um 08:00 Uhr starteten die 12 Turnerinnen der Kategorie 4 in Gränichen und läuteten damit ein langes Turnwochenende ein. Insgesamt waren 1118 Turnerinnen aus dem Kanton Aargau sowie einigen Gastvereinen angemeldet, was den Wertungsrichtern eine Menge Arbeit bescherte. Der TSV Rohrdorf entsandte an diesem Wochenende vier Richter:innen.

Die Mädchen der Kategorie 1 traten in der kleinen Einzelhalle an, während alle anderen in der großen Sporthalle turnten. Ohne diese Aufteilung wäre ein solch großer Wettkampf nicht durchführbar gewesen. In den Jugendkategorien 1 bis 3 waren jeweils über 200 Mädchen am Start.

Der TSV Rohrdorf zählte mit 58 angemeldeten Turnerinnen zu den grössten Vereinen im Kanton Aargau. Leider mussten einige Mädchen aufgrund von Grippe an diesem Wochenende aussetzen.

 

In der Kategorie 1 holten sich Ayla Schoch (8.Rang), Jael Wendel (40.Rang), Lou Jenni (48.Rang), Elin Knörr (61.Rang), Amelia Bangerter ( 87.Rang) eine Auszeichnung. Insgesamt waren 189 Turnerinnen am Wettkampf.

In der Kategorie 4 , welche am Morgen früh antraten, holte sich Soriana Horisberger den 10. Rang. Sie erturnte mit 9.55 die Höchstnote am Reck.Weitere Auszeichnung gingen an: Cloé Hauswirth (28.), Elif Ernst (31.), Sheila Kleiner (36.). Selina Hess (43.), Leana Hartmeier (46.), Simona Blunschi (56.), Amelie Zehnder (68.), Elisa Kolesnichenko (79.)

Als letzte am Start am Samstag waren die Turnerinnen der Kategorie 3. In zwei Abteilungen aufgeteilt zeigten sie, was sie in den Trainings gelernt hatten. Auch hier reichte es diesmal für die Rohrdorferinnen nur für Auszeichnungen: Valeria Mendoza (24.), Ellen Schilling (32.), Jill Wächter (34.), Sophia Lindt, Ines Padula, Ladina Portmann (40.), Jara Fritschi (58.).

Jetzt gilt es im Training nochmals an den einzelnen Elementen zu schleifen. Am 11./12. Mai finden bereits die Aargauer Meisterschaften Kids in Aarau statt.

Rangliste K1
Rangliste K3
Rangliste K4

 

Turnerinnen K3

Am Sonntag mussten die Turnerinnen der Kategorie 6 früh aufstehen. Einige Unsicherheiten schlichen sich da und dort ein, aber am Schluss reichte es für Jenny Humbel und Aline Prudenza für eine Auszeichnung.

Bei den Damen war nur Sara Burger am Start. Ziel: Alles durchzuturnen, keine Stürze, keine Fehler. Leider schlich sich am letzten Gerät – am Boden – ein Fehler ein. So war das Ziel nicht ganz erreicht, aber auf einen soliden Wettkampf kann Sara definitiv zurückschauen.

Die K2 Turnerinnen waren dann wieder in der kleinen Halle im Einsatz. 198 Turnerinnen, über den ganzen Wettkampftag verteilt kämpften um die Medaillen und Auszeichnungen. Unsere 7 Mädchen zeigten einen guten Wettkampf und sie konnten Notenmässig gut an die Leistungen vom ersten Wettkampf anknüpfen. 5 Auszeichnungen durften sie in Empfang nehmen: Malin Fritschi, Julia Würsch, Amanda Dreier, Liv Schilling und Romea Rissi.

In der aktiv Kategorie 5 waren auch einige Ausserkantonale Vereine mit am Start. 154 Mädchen massen sich an den vier Geräten. Es gab viele Plätze, die mehrfach belegt wurden. Die Rohrdorferinnen zeigten mehr oder weniger ihren Trainingsstand. Da und dort gabs noch ein paar Patzer – aber alles in allem können sie jetzt an diesem Punkt gut weiterarbeiten. Auszeichnungen erturnten: Tessa Beard, Shanaya Stalder, Mia Holenweger und Emma Hufschmid.

Rangliste K2
Rangliste K5
Rangliste K6
Rangliste KD

Rohrdorfer Turner: Auf jedem Podest vertreten - Die Erfolgsstory am Weggere Cup.

Die Geräteturner starteten in die Einzelsaison am Weggere Cup in Brittnau (Organisation Getu-Riege Brittnau)
Bereits in den Kategorien 4 und 5 konnte der TSV Rohrdorf den Sieg für sich beanspruchen.
In der Kategorie 4 gabs sogar einen Doppelsieg: Ratmir Kolesnichenko auf Platz 1 und Remo Lüpold auf Platz 2. Auszeichungen erturnten: Lukas Kaufmann, Tobias Blunschi und David Kaufmann.

Bei den K5 Turnern ging die Goldmedaille klar an Linus Ender. Auf dem 4. Rang durfte sich Ilea Wanger eine Auszeichnung abholen. Weitere gingen an  Jonas Gsell, Nik Fritschi und Cem Schmid.

Kategorie 4 mit Trainer Severin

In der Kategorie 6 muss sich Janik Strässler den Sieg mit Tom Baker (TV Wettingen) teilen. Sie turnten beide 46.90 Punkte. Auf dem Bronzeplatz konnte sich Luis Harder eine Medaille umhängen lassen. Simon Strässler und Sven Märki holten sich mit dem 5. und 10. Rang noch eine Auszeichnung.

Bei den Herren waren 3 Rohrdorfer am Start. Manuel Blunschi erturnte sich die Silbermedaille hinter Florian Süess und vor Basil Baumgartner vom TV Wettingen. Auf dem 4. Rang holte sich Adrian Volger noch eine Auszeichnung.

Fotos


Und dann noch die Königsklasse K7  
9 Turner vom TSV Rohrdorf starteten in der höchsten Kategorie des Geräteturnen und der zweitjüngste im Feld holte sich den Sieg. Severin Ender gewann mit 47.90 Punkten vor Simon Müller und Jonas Schmidli vom TV Wettingen. Auf dem 4. Rang platzierte sich Noel Keusch, 7. Rang Cyrill Hui, 8. Rang Luca Kaufmann, 9. Rang Andreas Gribi. Für sie gab es jeweils noch eine Auszeichnung.

Gesamtrangliste K4-7/H _Championat

Championat Turnen

Ein Highlight am Weggere Cup ist immer das Championat-Turnen. Die 12 Turner aus den Kategorien 5-7 mit den höchsten Einzelnoten qualifizieren sich für das Championat. Dort werden sie in 2er-Teams ausgelost und treten in K.O. Runden gegeneinander an. Das Gerät können sie frei wählen. Es darf aber jedes Gerät nur einmal geturnt werden.

An den Start gingen: Linus Ender (K5), Janik Strässler (K6), Manuel Blunschi (KH), Cyril Hui, Noel Keusch, Severin Ender, Andi Gribi (K7). Das heisst : 7 von 12 Championats- Turner sind Rohrdorfer! Videos vom Championatsturnen findet ihr in den Insta-Stories.

Am Schluss gewann Noel Keusch mit einem Sprung (9.55) vor Janik Strässler an den Ringen (9.475) und Severin Sollberger an den Ringen (TV Ziefen 9.25). Noel konnte das Championat 2018 schon mal gewinnen –  2022 und 2023 jedoch, musste er sich mit dem 3. Rang begnügen. 2024 konnte er seinen Namen wieder auf das T-Shirt setzen lassen.

Die 4 Rohrdorfer K7 Turner konnten am Wochenende in Thun an den Gerätefinals nochmals ihre Topform zeigen.

Severin Ender zeigte als jüngster Teilnehmer im Feld der Schweizer Getu-Elite, dass sich die alten Hasen warm anziehen müssen in Zukunft. Er startete an drei Geräten und stand zweimal auf dem Treppchen.

2. Rang an den Schaukelringen // 3. Rang am Reck // 5. Rang am Boden

Luca Kaufmann und Cyrill Hui, schafften das Unglaubliche. Am Sprung, wo beide Sprünge gewertet und gezählt werden – die genau gleiche Punktzahl. Mit 9.875 Punkten stellten sie sich gemeinsam auf den 3. Rang.

Noel Keusch startete an seinem Paradegerät, dem Barren. Mit einer tollen Übung ohne Fehler, reichte es dieses Jahr aber nur auf Platz 6.

Wir gratulieren den Turnern für die Leistungen an den Schweizer Meisterschaften, danken den Trainern für die guten Tipps und den Eltern für die ständige Unterstützung.

Rangliste

Livestream Aufzeichnung